Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Den neunten NAB AWARD gewinnt Nicholas Hänny aus Lenzburg. Er wurde von der Aargauer Bevölkerung und von den 700 Gästen der Preisverleihung zum «Aargauer des Jahres 2019» gewählt. Der Rollstuhlsportverein «zeka-Rollers Aargau», der Verein «Paxion» und der Verein «KiZ Kinderzeit» sowie weitere wohltätige Projekte nahmen dank Gönnern und den spendenfreudigen Gästen vom NAB CHARITY Verein Schecks in der Höhe von 111 859 Franken entgegen.


Sven Epiney führte durch die Preisverleihung. Er stellte den Gästen die aussergewöhnlichen Leistungen der drei Finalisten für die Wahl «Aargauer des Jahres 2019» vor. Dabei handelte es sich um Nicholas Hänny aus Lenzburg, Mitgründer des nachhaltig produzierenden Modelabels Nikin, um den Soulmann David Spielmann aus Kölliken, der seine Zeit kostenlos einsamen Menschen schenkt, und um den Schwinger Nick Alpiger aus Staufen. Rund 17 000 Personen haben abgestimmt.

Der «Aargauer des Jahres» Nicholas Hänny lässt für jedes verkaufte Produkt einen Baum pflanzen
Der ehemalige Pfadfinder und Skater Nicholas Hänny ist Mitgründer und CEO des 2016 gegründeten Start-ups Nikin. Umgesetzt hat der 27-Jährige aus Lenzburg seine Vision mit seinem Freund Robin Gnehm. Laut einer Medienmitteilung der Neuen Aargauer Bank produziert das Modelabel für 18- bis 30-Jährige fair und nachhaltig und hat 20 Angestellte. Nikin mache den grössten Teil des Umsatzes über den eigenen Onlineshop und lasse die Kleidung in fair produzierenden Betrieben in Osteuropa herstellen. Dank relativ günstigen Preisen könnten sich junge Leute so nachhaltige Mode leisten.

Dank der Idee von Nicholas Hänny werde für jedes verkaufte Produkt ein Baum gepflanzt – weltweit seien es schon über 240 000 Bäume.  2019 schaffte es Nikin mit diesem Konzept in die Top 3 des Swiss Economic Award. Zu seiner Philosophie sagte Hänny bei der Verleihung: «Wir wollen zeigen, dass man auch im Kleinen etwas bewegen kann. Wir stehen für eine vernünftige Nachhaltigkeit. Darum setzen wir auf bezahlbare Mode aus fairer Produktion.» Hergestellt werden die Produkte grösstenteils aus Bio-Baumwolle, aber auch aus Bambus oder aus recycelten Jeans. Zu seiner Wahl sagte Hänny: «Für Nikin ist es die Bestätigung, dass wir etwas Sinnvolles tun und auf dem richtigen Weg sind.» Dankbar nahm der frisch gekürte «Aargauer des Jahres 2019» die Glückwünsche von NAB CEO Roland Herrmann entgegen.

NAB CHARITY 3 prämierte Institutionen erhalten 83 459 Franken
Neben dem NAB AWARD hielt der Abend weitere schöne Momente bereit. Dafür sorgte der NAB CHARITY Verein, der von Sibylle Lichtensteiger, Leiterin Stapferhaus Lenzburg, präsidiert wurde. Der an der Preisverleihung durch Vorstandsmitglied Seline Keller vertretene Verein unterstützt gemeinnützige Projekte. Dank spendefreudigen Gästen, Spendern und der Verdoppelung der Spendensumme durch die NAB durften die Vertreter der drei CHARITY-Projekte anlässlich der NAB AWARD Verleihung im Trafo in Baden Schecks in der Höhe von 83 459 Franken entgegennehmen.
Der Rollstuhlsportverein «zeka-Rollers Aargau» kann mit dem CHARITY-Beitrag von 29 320 Franken einen neuen Sportrollstuhl anschaffen und seine kleine Rollstuhlflotte erweitern. Die 20 Spielenden zwischen 10 und 28 Jahren haben eine schwere Körperbehinderung und wurden letzte Saison in der A- und in der B-Liga Vizemeister.
Der Verein «Paxion» fördert die Selbstbestimmung und die Partizipation von Geflüchteten und kann dank dem CHARITY-Beitrag von 25 254 Franken einen psychosozialen Support für Menschen mit Flucht-, Migrations- und Gewalterfahrungen einführen. Damit können die Berater mit Migrationshintergrund ein Jahr lang weitergebildet werden.
Der Verein «KiZ – Kinderzeit» engagiert sich für Kinder aus Asylunterkünften in der Region Aarau. Mit dem CHARITY-Beitrag von 28 885 Franken wollen die Freiwilligen integrative Treffs für asylsuchende, migrierte und einheimische Kinder und Jugendliche sowie eine betreute Hausaufgaben-/Lernwerkstatt ins Leben rufen.
Zudem erhielten vier weitere wohltätige Projekte im Kanton Aargau finanzielle Unterstützung im Wert von total 28 400 Franken. Die Beiträge zwischen 4000 und 10 000 Franken pro Institution gingen an den Verein «K-Treff» aus Baden, an den Verein «Labdoo» aus Oberwil-Lieli, an die Stiftung «Faro» aus Windisch sowie an die «Heilpädagogische Schule» Lenzburg für die Durchführung eines Schneesportlagers 2020.

Bild: Nicholas Hänny «Aargauer des Jahres 2019» erhält den NAB AWARD von Roland Herrmann, CEO NAB. Foto: zVg

Suchen

Inserat-Karussell

  • 244241A.jpg
  • 244070A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 241410A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
  • 244220A.jpg
    www.gzf.ch    nadja.burgherr@gzf.ch
  • 244129A.jpg
  • 240845F.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 240474F.jpg
      info@golf-fricktal.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244277A.jpg
  • 241244F.jpg
      info@praxis-neumeier.ch
  • 240717G.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 242406A.jpg
    www.schuetzen-ag.ch    jana.hueber@hotelschuetzen.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 240645E.jpg
    www.jamans.ch    info@jamans.ch
  • 244113A.jpg
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 241025G.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 244255A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 240447W.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 240276B.jpg
      info@marco-haeusel.ch
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an