Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Nachhaltigkeit darf nicht abstrakt bleiben. Dafür setzt sich IWB als Energieversorgerin ein. Schafe in den Langen Erlen und eine Schulklasse aus Frenkendorf belegen dies. Was die Schafe und die Schüler verbindet, erklärt die neuste Ausgabe des IWB-Kundenmagazins «energie&wasser».

Wer Nachhaltigkeit für ein abstraktes Thema hält, sollte bei nächster Gelegenheit einen Ausflug in die Langen Erlen machen. Im baselstädtischen Naherholungsgebiet spenden Bäume Schatten, Schafe grasen auf den Wiesen und etliche Tier- und Pflanzenarten zeigen, dass es sich um ein ökologisch wertvolles Stück Natur handelt. Die Langen Erlen werden zugleich intensiv vom Menschen genutzt. Sie sind Grundwasserquellgebiet und versorgen einen grossen Teil von Basel mit Wasser. Dass beides möglich ist – Nutzung und Erhaltung von natürlichen Ressourcen –, dafür steht Nachhaltigkeit.

Im Fall der Langen Erlen heisst das: IWB-Mitarbeiter pflegen die Wälder, schaffen Raum für Tiere und Pflanzen, entfernen Müll und lassen Schafe die Wiesen mähen. Einerseits erhält so der Boden seine Reinigungskraft für die Trinkwasserproduktion, andererseits bleiben die Langen Erlen ein stabiles Ökosystem. Eines, das auch zukünftigen Generationen zur Verfügung steht.

Natürliche Ressourcen, Nachhaltigkeit, Energie – all das wird auch in einer Primarschulklasse aus Frenkendorf von abstrakten Begriffen zur erlebbaren Realität. An den Klima-Energie-Erlebnistagen können die Kinder die Facetten der Energie kennenlernen. Sie erfahren, wie Energie und Klima zusammenhängen. Die Lernmodule führt das Ökozentrum durch. IWB unterstützt das Angebot für Schulen. Auch der Klimawandel bleibt für Kinder kein abstrakter Begriff. Kindgerecht aufbereitet und verbunden mit viel eigenem Handeln verstehen sie: Alle unsere Entscheidungen haben Auswirkungen. Auf unsere Umwelt, unsere Gesellschaft, unser Leben.

Sowohl die Schafe in den Langen Erlen als auch die Schüler aus Frenkendorf stehen für eine nachhaltige Zukunft. IWB hört nicht bei Schafen und Schülern auf: Alle vier Jahre legt IWB klare Nachhaltigkeitsziele fest. Sie entstehen in einem Aushandlungsprozess mit über 300 externen und internen Stakeholdern. In der Periode von 2019 bis 2022 sind es: den CO2-Ausstoss von Energieproduktion und Energieabsatz weiter reduzieren, nachhaltige Mobilität fördern, nachhaltige Beschaffung einführen, vorbildliche Arbeitgeberin sein und Verantwortung für Natur- und Artenschutz wahrnehmen. Nachhaltigkeit heisst auch ganz abstrakt: an die kommenden Generationen denken. Dies und mehr zum Thema Nachhaltigkeit und Zukunft in der neusten Ausgabe von «energie&wasser».

Bild:  Schüler der Primarschulklasse 5b in Frenkendorf. Fotos: zVg

Suchen

Inserat-Karussell

  • 244241A.jpg
  • 244070A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 241410A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
  • 244220A.jpg
    www.gzf.ch    nadja.burgherr@gzf.ch
  • 244129A.jpg
  • 240845F.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 240474F.jpg
      info@golf-fricktal.ch
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244277A.jpg
  • 241244F.jpg
      info@praxis-neumeier.ch
  • 240717G.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 242406A.jpg
    www.schuetzen-ag.ch    jana.hueber@hotelschuetzen.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 240645E.jpg
    www.jamans.ch    info@jamans.ch
  • 244113A.jpg
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 241025G.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 244255A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 240447W.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 240276B.jpg
      info@marco-haeusel.ch
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an